Gardasee Lago Maggiore Toskana Adria Sardinien Sizilien Kalabrien Südtirol Golf italienische Städte

Chianti

Home ] Nach oben ] Golf in Italien ] viae publicae ] Viae Roma ] Wintersport ]  FERIENWOHNUNGEN  WEINSHOP   LAST MINUTE   Hotels und Pauschalreisen von Reiseveranstaltern   eBike Touren Etruskien   VERMIETER
 



 

Radkreuzfahrt  Mantua-Venedig

Etschradweg - Kurztour Bozen - Verona

Leichtathletik Trainingsreise

Triathlontraining Ostern 2018

Umbrien Gourmet Wanderreise 2018

Gourmet Radtour in Umbrien

 

 

Die Toscana, ihre Landschaften und Bewohner, ihre Geschichte und Gebräuche - alle sind sie weitgehend vom Weinanbau geprägt. Bei der italienischen Weinproduktion steht die Toscana mit den Qualitätsweinen der "Kontrollierten Ursprungsbezeichnung" DOC (Denominazione di Origine Controllata) und der "kontrollierten und garantierten Ursprungsbezeichnung" DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita - die höchste Auszeichnung) an zweiter Stelle.

wpe04404.gif (39118 Byte)

wpe99539.gif (41322 Byte)

Dieser hohe Anteil der Gesamtproduktion ist dem "Chianti" zu verdanken. Doch Chianti ist nicht gleich Chianti (auch, wenn alle DOCG-Anerkennung haben). War der Chianti zu Beginn auf das "klassische" Anbaugebiet zwischen Florenz und Siena beschränkt, so erstreckt sich die Produktion heute über weite Teile der Toscana - mit sieben unterschiedlich bezeichneten Chianti. Allein auf die Provinz Florenz fallen drei - die drei mit den strengsten Bestimmungen: der "Chianti Classico" mit einem schwarzen Hahn ("Gallo Nero") auf dem Etikett, geprüft durch eine eigene Schutzvereinigung.

Ähnliche Vereinigungen prüfen den "Chianti Rufina" und die "Putto" - Form (mit rebenumrankter Putte auf dem Etikett) des Chianti dei Colli Fiorentini". Die "Colli Fiorentini" südlich und südwestlich von Florenz zeichnen sich aber nicht nur durch ihren Wein, kaltgepresstes Olivenöl oder sanfte Hügel aus, sondern auch durch das Kunsthandwerk. So stammen die "Florentiner Strohhüte" aus Lastraa-Signa; Impruneta ist für seine Keramik-, Ziegel und Terracotta-Arbeiten bekannt. Und auch auf Schenswürdigkeiten muss man nicht verzichten. Da sind z.B. die berühmte Medici-Villa von Artimino (s.S 116, die Klosteranlage lage b"Certosa die Gelluzz0" der Prätorenpalast von Montaione oder die mächtige Schlossburg von Castelfiorentino - um nur einige zu nennen.
 
 
Urlaubsgeld
 
Lago-Maggiore
Gardasee
Piemont
Kalabrien
Sizilien
Ligurien
Sardinien
Toskana
Italienblog
Camping Italien
Flüge
Mietwagen
Reiseversicherung
 

Impressum   AGB    DrohnenLuftbilder

 

Buchungsanfrage

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand: 04. Dezember 2017