Gardasee Lago Maggiore Toskana Adria Sardinien Sizilien Kalabrien Südtirol Golf Sportreisen Italien

Sizilien

Home ] Golf in Italien ] viae publicae ] Viae Roma ] Wintersport ]  FERIENWOHNUNGEN    LAST MINUTE   Hotels und Pauschalreisen von Reiseveranstaltern   Ferienhäuser   VERMIETER    Rundreisen
 

Taormina
Palermo
Pantelleria


 

Radkreuzfahrt  Mantua-Venedig

Etschradweg - Kurztour Bozen - Verona

Leichtathletik Trainingsreise

Triathlontraining Ostern 2018

Umbrien Gourmet Wanderreise 2018

Gourmet Radtour in Umbrien

 

 

Sizilien  
Natur und Geschichte haben Sizilien, die größte Insel des Mittelmeeres, zu einer eindrucksvollen Insel voller Kontraste geformt. Malerische Urlaubsorte, kilometerlange Sand- und Kiesstrände, faszinierende Felsbuchten. Die liparischen und äolischen Inseln, sowie die Insel Pantelleria sind vulkanischen Ursprungs.

Ferienhaus und Ferienwohnungen nahe Trapani zu vermieten

 

Sizilien Rund um den Ätna

Catania, temperamentvolle Stadt mit barocken Sehenswürdigkeiten. Flughafen: Catania ca. 5 km.
Zafferana, schönes Dorf mitten im Nationalpark Ätna, nur 15 km von Acireale entfernt. Flughafen: Catania ca. 45 km.
Milo, kleiner Bergort im Nationalpark Ätna, ca. 10 km von Giarre entfernt. Flughafen: Catania ca. 50 km.
Linguaglossa, das kleine Dorf liegt am nordöstlichen Hang des Vulkans Ätna. Flughafen: Catania ca. 60 km.
Piedimonte Etneo, kleines Bergdorf unterhalb des Ätna. Herrlicher Blick über Taormina. Flughafen: Catania ca. 75 km.

Fondachello di Mascali, zwischen Giardini Naxos (ca. 13 km) und Catania (ca. 30 km). Flughafen: Catania ca. 35 km.
Motta Camastra, kleines Dorf im Tal der Alkantaraschlucht. Flughafen: Catania ca. 70 km.
Calatabiano bei Fiumefreddo, unterhalb des Ätna (ca. 20 km) gelegen. Schöner Sand-/Kiesstrand. Ideal für Ausflüge zum Ätna und in die Umgebung. Flughafen: Catania ca. 50 km.

Giardini Naxos, bekanntes Seebad, mit Hafen, Geschäften und Restaurants. Flughafen: Catania ca. 55 km.
Rund um Taormina Taormina
Alta, malerischer Ort, auf einem Plateau, 250 m über dem Meer mit historischem Zentrum und winkligen, treppenreichen Gassen. Flughafen: Catania ca. 65 km.
Taormina Mare, liegt am Meer, viele romantische Buchten, mit der Seilbahn erreicht man schnell Taormina Alta. Flughafen: Catania ca. 60 km.
Letojanni, am Meer, breiter Kiesstrand, ca. 5 km nach Taormina. Flughafen: Catania ca. 62 km.
Marina d’Agro, kleines Dorf oberhalb vom Meer, ca. 8 km nach Taormina. Flughafen: Catania ca. 65 km.
Rund um Palermo  
Palermo, Insel-Metropole Siziliens mit lebhafter Atmosphäre. Flughafen: Palermo ca. 4 km.
Mondello, ehemaliges Fischerdorf mit feinem weißen Sandstrand. Flughafen: Palermo ca. 20 km.
Campofelice/Cefalù, mit schöner Altstadt. Kies-/Sandstrände, teils Steine im Wasser. Flughafen: Palermo ca. 80 km.
Trabia, Küstenort mit flach abfallendem, grobsandigem Strand an der Nordküste. Flughafen: Palermo ca. 60 km.
Terrassini, kleines Fischerdorf am weitgeschlungenen Golf von Castellamare. Flughafen: Palermo ca. 35 km.
Piana degli Albanesi, gemütliches Bergdorf auf 750 m ü. M., ca. 15 km nach Palermo. Flugh: Palermo ca. 40 km.
Alia, kleiner, hübscher Bergort im Nationalpark der Madonieberge. Flughafen: Palermo ca. 90 km.
San Vito Lo Capo, lebhafter Küstenort mit langem, schönen Sandstrand. Flughafen: Palermo ca. 85 km.
Custonaci, kleines Dorf, ca. 15 km von San Vito Lo Capo und ca. 25 km von Trapani entfernt. Flughafen: Palermo ca. 70 km.
Rund um Messina
Mortelle, ca. 8 km von Messina, einstige Hauptstadt Siziliens mit Dom, Museum, Restaurants entfernt. Flughafen: Catania ca. 110 km.
San Saba, kleiner Ort, direkt am Meer mit herrlichem Sandstrand. Ca. 15 km von Messina entfernt. Flughafen: Catania ca. 130 km.
Villa Franca, ca. 20 km westlich von Messina gelegen. Sehenswert ist das Schloss aus dem 15. Jh. Ideal für Badeurlaub und Wanderungen in der Umgebung. Flughafen: Catania ca. 140 km
Portorosa, kleines Feriendorf im Nordosten Siziliens, ca. 20 km südwestlich von Milazzo. Flughafen: Palermo ca. 125 km.
Rund um Trapani
Insel Pantelleria, die kleine Mittelmeerinsel Pantelleria befindet sich südwestlich von Sizilien und wird auch „die schwarze Perle" genannt. Die Stadt Pantelleria. liegt im Nordwesten der Insel. Es gibt viele Thermalquellen, die vulkanischen Ursprungs sind. Anreise erfolgt mit Linienfähren täglich von Trapani, (Gebühr ca. EUR 50 pro Auto bis 3,50 m Länge, Kabine mit Gemeinschaftsbad ca. EUR 44 pro Person und je Weg am Ort zu zahlen). Flughafen: Palermo ca. 90 km.
Rund um Agrigento
Agrigento, Hafenstadt mit modernem und antikem Kontrast. Bekannt durch seine Sehenswürdigkeit „Valle dei Templi" Flughafen: Palermo ca. 110 km.
Porto Empedocle, kleine Hafenstadt mit Flair. Der schöne, breite Sandstrand lädt zum Verweilen ein. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Erkundungen auf der Insel. Flughafen: Catania ca. 175 km.
Erice, bekannt für sein Marzipangebäck, schöner Blick auf Trapani. Flughafen: Palermo ca. 90 km.
Petrosino, ca. 46 km südlich von Trapani und zwischen Marsala (ca. 10 km) und Mazara del Vallo (ca. 8 km) gelegen. Sandstrände laden zum Relaxen ein. Flughafen: Palermo ca. 110 km.
Mazara del Vallo, hübsches Fischerstädtchen mit südländischem Flair. Flughafen: Palermo ca. 130 km.
Sciacca, an der Südküste, mit langer Bucht und grobsandigem Strand. Flughafen: Palermo ca. 110 km.
Selinunte, in der Nähe der berühmten Ausgrabungsstätten. Flughafen: Palermo ca. 100 km.
Rund um Syrakus
Syrakus, bedeutendste Stadt an der Ostküste mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Flughafen: Catania ca. 50 km.
San Lorenzo bei Noto, kleiner Ort nur ca. 15 km von dem bekannten und sehenswerten Bergstädtchen Noto entfernt. Flughafen: Catania ca. 95 km.
Modica, spätbarocke Stadt im Südosten der Insel mit einigen Sehenswürdigkeiten. Flughafen: Catania ca. 110 km.
Marina di Butera, kleines Stranddörfchen, ca. 55 km von Agrigento entfernt. Flughafen: Catania ca. 50 km.
Sampieri bei Pozzallo, schönes Fischerdorf, mit langem feinsandigen Strand. Flughafen: Catania ca. 130 km.
Marina di Ragusa, kleiner Ort, mit langem breitem und feinsandigen Strand. Flughafen: Catania ca. 170 km.

 

Grand Hotel Timeo & Villa Flora
Taormina
Swimmingpool, Babybett
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 50 m, exklusiver Privatstrand des Schwesterhotels Villa Sant‘Andrea 4 km (Strandleistungen 01.06.-15.09,
Weiter
San Domenico Palace
Taormina
Fitnesscenter, Swimmingpool, Babybett
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 50 m, Strand 5 km (Strandleistungen gegen Gebühr, mit Shuttlebus-Service). Parkplatz vorh
Weiter
Excelsior Palace Hotel
Taormina
Swimmingpool, Babybett
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 50 m, Strand 4 km. Garage (gegen Gebühr) in der Nähe.
Weiter
Villa Angela
Taormina
Swimmingpool, Babybett
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 64 km, Zentrum 1km, Strand 2,5 km (Taormina Mare, 3x täglich hoteleigener,...
Weiter
Hotel Mazzaro Sea Palace
Taormina Mare
Fitness-Center, Surfen, Tauchen, Segeln
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 3 km, Privatstrand 50 m (Strandleistungen inklusive).
Weiter
Hotel Atlantis Bay
Taormina Mare
Fitnessraum, Windsurfen, Tretboote, Tauchen
Lage (ca.-Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 3 km (Taormina), Strand 50 m (Strandleistungen vom 01.03.-15.11. inklusive).
Weiter
Villa San's Andrea
Taormina Mare
Beach-Bar, Babybett
Lage (ca. Flughafen 45 km, Zentrum 1 km, Strand 50 m. Park platz (gegen Gebühr) vorhanden.
Weiter
Sant Alphio Garden Hotel
Giardini Naxos
Massage, Wellness-Abteilung, Sauna,
Lage (ca. -Angaben): Flughafen 45 km, Zentrum 3 km (Bushaltestelle in der Nähe),...
Weiter
Hotel Baia Taormina
Sizilien - Marina d'Agro
2 Swimmingpools, Fitnessraum, Sauna, Beautysalon
Lage (ca. -Angaben): Flughafen 50 km, Taormina 8 km (mehrmals täglich kostenloser Shuttlebusservice, Linienbushaltestelle in der Nähe),...
Weiter
Park Hotel Silemi
Letoianni
Babybett, Meerwasser-Swimmingpool
Lage (ca. -Angaben): Flughafen 50 km, Zentrum 800 m, Taormina 5 km (Shuttlebus zur Seilbahnstation Mazzaró 4x täglich,...
Weiter
Hotel Tonnara di Trabia
Trabia
110 Zimmer, Swimmingpool und Hallenbad -
Belegung 2-3 € 47 Nacht
Lage: direkt am flach abfallenden Kies-/Sandstrand und an der Küstenstraße gelegen. Unterhalb von Trabia, ca. 500 m bergauf zum Zentrum.
Weiter
Hotel Moderno
Erice
40 Zimmer
Lage: im Zentrum des historischen Ortskerns, Erice ist ein sehens- und erkundenswerter Ort mit fast toskanischem Flair auf 751 m Höhe mit
Weiter
Hotel Splendid La Torre
Mondello
169 Zimmer, Swimmingpool
Hotel: schöne, ruhige Lage direkt am Meer auf einem Felsvorsprung , mit eindrucksvollem Blick auf die Bucht von Palermo,
Weiter
Hotel Baglio Conca D' Oro
Palermo
27 Zimmer
Lage: ca. 4 km zum Zentrum der Domstadt Monreale, ca. 10 km zum Zentrum von Palermo (täglich Hotel-Shuttle), Linienbushaltestelle nach Palermo ca. 1 km,
Weiter
Hotel Posta
Palermo
30 Zimmer
Lage: im Zentrum, in der Nähe des Theaters Massimo“ gelegen. Restaurants, Bars, Cafés und Geschäfte sind in unmittelbarer Nähe,
Weiter
Hotel Letizia
Palermo
13 Zimmer
Lage: im historischen Zentrum „Piazza Marina‘, ca. 10 Minuten vom „Theaters Massimo‘ und vom Hafen entfernt,
Weiter
Agriturismo Argomesi
Pian Degli Albanesi
 8 Zimmer, Swimmingpool
Lage: ruhig, mit herrlichem Panoramablick über die Magonoceberge, auf ca. 750 m ü, M. Ca, 15 km südlich von Palermo und ca. 20 km zum Meer.
Weiter
Landhotel Agriturismo Villa Dafne
Alia-Madonieberge
10 Zimmer, Freibad
Lage: inmitten der reizvollen und herrlichen Berglandschaft der Madonieberge in ruhiger Panoramalage. Ca, 2 km von Alia,
Weiter
Nein, es sind nicht die Rauchzeichen irgendwelcher Eingeborenenstämme, die man aus dem Flugzeug wahrnimmt, lange bevor die Insel selbst in Sicht kommt. Es ist die stetig wehende Rauchfahne, die der Ätna, einer der berühmtesten aktiven Vulkane der Erde, in den Himmel über Sizilien schickt - als untrügliches Zeichen dafür, dass es in seinem Inneren immer noch brodelt. Dabei ist der Gipfel des über 3300 Meter hohen Berges fast ein halbes Jahr lang mit Schnee bedeckt.

wpe55212.gif (31049 Byte)

wpe13546.gif (37494 Byte)

Oben Eis, unten hieß - kürzer lässt sich der Ätna wohl nicht charakterisieren. Der Gedanke, "los gehen" könnte, soll Sie aber ebenso wenig von einem Besuch der größten Insel im Mittelmeer abschrecken wie all die Völker, die seit Menschengedenken Sizilien be- und zum Teil auch heimgesucht haben. Die eigentliche Entwicklung Siziliens geht einher mit dem Auftauchen der Phönizier, rund 900 v. Chr. Ihnen folgten die Griechen, die als erstes Noxos, wenig später Catania und Syrakus gründeten. Schnell wuchsen die Siedlungen zu mächtigen Städten heran, aus denen Gutes hervorkam, deren Tyrannen aber auch erbitterte Kriege führten. All dem standen die Römer und die, die nach ihnen kamen, in nichts nach.

Und gäbe es die Mafia nicht, wäre Sizilien heute womöglich eine Insel der Glückseligen. Doch die tiefen Wunden, die die untereinander verfeindeten Clans sich selbst und dem Staat schlugen, scheinen langsam zu heilen. Gut so, denn die Insel hat so viel Schönes zu bieten: üppige Wein- und Zitronengärten auf der fruchtbaren Lavaerde rund um den Ätna, weiter südlich verkarstete Hochflächen, die von tiefen Schluchten zerfurcht sind, aber auch lange, von dichten Laubwäldern bewachsene Bergketten entlang der Nordküste, die im herrlichen Naturpark der Madonie-Berge Höhen bis zu 2000 Meter erreichen. Sie schirmen das Inselinnere von den feuchten Nord- und Westwinden ab; entsprechend trocken ist es dort. Hier und da in den weiten Mohn- und Weizenfeldern versteckt sich ein kleines Dorf - Bilderbuchlandschaften en masse.

wpe70597.gif (42676 Byte)

wpe06885.gif (37571 Byte)

Und natürlich eine faszinierende Küstenlinie: kleine Buchten und lange Dünenstrände vor einem tiefblauen Meer, dass für Wassersportler und Badeurlauber gleichermaßen ideale Bedingungen bietet. Und nicht nicht zu vergessen die Liparischen Inseln, 20-40 km vor der Nordküste Siziliens und eine Welt für sich. Ihr vulkanischer Ursprung ist noch überall spürbar, vor allem aber auf Insel Stromoboli.

 

Die Anreise:

Umfangreiches Flugangebot ab vielen deutschen Flughäfen nach Palermo und Catania (sowohl Charter- als auch Linienflüge).

Sehenswertes:

Überall auf Sizilien finden sich erstklassig erhaltene Zeugnisse aus der Antike wie auch aus späteren Epochen, als sich u.a. Araber und Normannen, Staufer, Spanier und Franzosen die Insel gegenseitig machten. Wunderschöne Fußbodenmosaike in Piazza Armerina, mächtige normannische Kirchenbauten in Cefalú oder Palermo, mittelalterlich geprägte Städtchen wie Érice, sehenswerte Barockbauten in Ragusa und natürlich die prächtigen griechischen Tempel und Theater in Syrakus und Agrigent, Taormina und Segesta - wohin man auch kommt, überall atmet man Geschichte.

wpe75307.gif (35638 Byte)

wpe84333.gif (42091 Byte)

Feste und Veranstaltungen:

Im katholisch geprägten Sizilien wird die Karwoche mit ausgelassenen Festen und farbenprächtigen Umzügen gefeiert; eher heidnischen Ursprungs ist das Mandelblütenfest im Tal der Tempel bei Agrigent (Anfang Februar). Taormina beweist seine Kunstbeflissenheit mit Film- und Musikfestivals während des ganzen Sommers; Opern- und Ballettaufführungen finden auch in Syrakus statt. Im Herbst werden vielerorts Erntedankfeste geleiert.

Speisen und Getränke:

Sizilien ist nicht Italien. Gut, Pasta ist natürlich ein elementarer Bestandteil der Küche, vor allem als erster Gang. Für das Auge gewöhnungsbedürftig sind aber die "pasta con le seppie" in pechschwarzer Tintenfischsauce. Als Hauptspeise wird meist Fisch serviert, etwa gegrillte Schwert- oder Thunfischsteaks, und abschließend gibt es häufig Früchte der Saison, mal saftig-echt, mal als "pasta reale" (Marzipanobst). Sizilianischer Wein ist besser als sein Ruf, und ein "vergine" aus Marsala hält mit (fast) jedem Sherry oder Portwein mit.


 

WEINSHOP
Sporthotels Italien
Lago-Maggiore
Gardasee
Piemont
Kalabrien
Sizilien
Ligurien
Sardinien
Toskana
Italienblog
Camping Italien
Flüge
Mietwagen
Reiseversicherung
 

Impressum   AGB    DrohnenLuftbilder  

 

Buchungsanfrage

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand: 19. April 2018