Gardasee Lago Maggiore Toskana Adria Sardinien Sizilien Kalabrien Südtirol Golf italienische Städte

Golf Club Fontevivo

Home ] Nach oben ] viae publicae ] Viae Roma ]  FERIENWOHNUNGEN 
 



 

 

 

 

Fontevivo Golf Club
Golf in der Toskana Italien Golf

Baujahr: 1988
Platz: 9 Löcher, 1.892m, Par 31, SSS60
Höhe: 300m
Öffnungszeit: ganzjährig
Ausstattung: Übungsplatz, Putting Green, Pitching Green, Umkleidekabinen, Duschen, Bar
   
Lage: An der Schnellstraße Florenz-Pisa-Livorno, Ausfahrt San Miniato, 30 Minuten von Florenz und Pisa entfernt. Autobahn A1 Florenz-Rom, Ausfahrt Lastra a Signa, dort den Zubringer zur Schnellstraße nehmen. Ausfahrt San Miniato. Dort links auf die Staatsstraße SS 67 abbiegen, nach einem Kilometer an der Ampel in San Miniato Basso geradeaus weiterfahren und nach 800m nach links in die Via Fontevivo abbiegen. Der Golfclub liegt 500m entfernt auf der linken Seite.
   
Der 1988 als kleiner Übungsplatz gegründete Golfclub Fontevivo verfügt heute über 9 Löcher mit regulärem Par 31. Der von Sergio Baldi entworfene Golfplatz liegt in der Nähe von San Miniato, einer kleinen, kunst- und geschichtsträchtigen Stadt, die von Pisa und Florenz aus leicht erreichbar ist.
Die Spielhahnen folgen dem bewegten Gelände, Zahlreiche Baumarten, von Pinien bis Magnolien, charakterisieren den Platz und fungieren häufig als Rahmen für die Fairways oder als Spielhindernisse Der Streckenver weist daher viele Tücken auf, da auch die Greens, die fast alle erhöht schnell sind und von Bunkern gut verteidigt werden.
   
Tipps für den Spieler  
Loch 7 (Par 4- Handicap 13 - Herren 262m - Damen 232m)
Ein enges Dogleg nach links abwärts verlaufend von 232m. Ein Netz als Schutz für ein Haus rechts und das Aus ebenfalls rechts zwingen zu einem präzisen ersten Schlag.
   
Loch 8 (rar 4- Handicap 3 - Herren 344m - Damen 314m)
Ein ansteigendes Dogleg nach links von 344m. Der Drive muß auf die rechte Seite gespielt werden, um sich die Sicht auf das Loch zu öffnen: dabei muss jedoch das Aus beachtet werden, Wenn der erste Schlag nicht lang genug ist, muss man mit dem zweiten über einen Weingarten abkürzen (der natürlich im Aus liegt) und über die Weinreben hinwegspielen.
   
Loch 16 (Par 4- Handicap 14- Herren 262m - Damen 232m)
Das abwärts führende Fairway führt zu einem wetten, von einem frontalen Bunker und einem halbrunden kleinen See verteidigten Green. Das leicht erhöht gelegene Green kennzeicht eine Reihe Wellen, die den Putt er schweren,
   
Loch 18 (Par 4- Handicap 4-Herren 219m - Damen 199m) Das Green in Bohnenform wird von einigen halbrund stehenden Bäumen
   
und einem Bunker a der rechten Seite verteidigt Es geht aufwärts und ist durch eine in der Mine durchgehende Stufe gekennzeichnet: nicht sehr schnell, aber schwierig zu lesen.

Kunst und Küche
Das Städtchen San Miniato zieht sieh auf dem Rücken eines der höchsten Hügel der Toskana entlang. Es entwickelte sich im Mittelalter seiner günstigen strategischen Lage, die sowohl die Kontrolle der Flüsse Arno und Elsa als auch der Pisaner und der Franken-Straße erlaubte, zu einer Stadt. Der militärische Charakter der Stadt ging im Laufe der Zeit verloren. Heute sicht man einen wunderschönen Ort, dessen Häuser eine enge Straße flankieren, Die Wohnungen sind einfach strukturiert, aber kleine Details wie die Bossenwerk-Rahmungen oder Türstürze und Giebelfelder an  Portalen und Fenstern verleihen ihre Eleganz. Von besonderem Interesse sind die Plätze. die ah Lind zu die Hauptachse des Ortes unterbrechen: Piazza del Popolo, Piazza della Repubblica und Prato al Duomo. San Miniato ist auch weithin berühmt, weil es der Stadt gelang, Kultur und Lebensqualität in perfekten Einklang zu bringen. Das zentrale Element dabei ist die Esskultur, die tief in der alten bäuerlichen Wirtschaftsweise verwurzelt ist: hier treffen sich Stadt und umland Das Städtchen ist ja auch weltweit bekannt als eine der ausgedehntesten und ertragreichsten Trüffelzonen Europa. Seit dem Mittelalter wird die kostbarste Sorte, die weiße Trüffel ata den Hügeln San Miniatos, der Magnatum Pico, auch als "Speise der Könige" bezeichnet und machte die Gegend reich. Die Bevölkerung organisiert hier seit knapp mehr als 100 Jahren die Trülfelsuehe in Familiengruppen. Die sogenannten besitzen jeder seine eigenen, von Generation zu Generation weitervererbten Geheimnisse, seine Trüffelsuche in Familiengruppen. Die verbot in den Eichen-Linden- und Steineichenwäldern. Jedes Jahr im November verwandelt sieh San Miniato zu einem Treffpunkt für Trüffel- und Gourmet-Fans, wenn die alljährlich wiederkehrende Trüffel-Verkaufsausstellung stattfindet. An drei Herbstwochenenden steht das gastronomische Fest ganz im Zeichen der beliebtesten Knolle ltaliens den typischen Gerichten der Gegend zählen - neben dem unermeidlichen Trüffelreis - fagioli all uccelletto (wwiße Bohnen in Tomatensoße) und Grillfleisch. Gute Weine und ein charakteristisches Olivenöl gehören ebenso zu den charakteristischen Produkten der Landschaft um San Miniato wie die Vinsanti, Dessertweine aus den weißen San Golombano Trauben, und die Artischocken San Miniatos, eine der schmackhaftesten Sorten, die sogar schon in der  Küche der Medici Verwendung fanden.
   
Lago-Maggiore
Piemont
Kalabrien
Ligurien
 
Flüge
Mietwagen
Reiseversicherung
 

 

Impressum   AGB

 

Buchungsanfrage

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand: 29. September 2017