Gardasee Lago Maggiore Toskana Adria Sardinien Sizilien Kalabrien Südtirol Golf italienische Städte

Golf und Country Club Le Pavoniere

Nach oben ] viae publicae ] Viae Roma ] Wintersport ]  FERIENWOHNUNGEN  WEINSHOP   LAST MINUTE   Hotels und Pauschalreisen von Reiseveranstaltern   eBike Touren Etruskien   VERMIETER
 



 

Radkreuzfahrt  Mantua-Venedig

Etschradweg - Kurztour Bozen - Verona

Leichtathletik Trainingsreise

Triathlontraining Ostern 2018

Umbrien Gourmet Wanderreise 2018

Gourmet Radtour in Umbrien

 

 

Le Pavoniere Golf & Country Club
Golf in der Toskana Italien Golf

Baujahr: 1986
Platz: 18 Löcher, 6.137 m, Par 72, SSS 72
Übungsplatz: 38
Rangeabschläge (8 davon überdacht)
Höhe: 50m
Öffnungszeit: ganzjährig
Ruhetag: Montag (falls kein Feiertag)
 
Ausstattung: Driving Range, Putting Green, Pitching Green, Übungsbunker, Pro Shop, Schwimmbecken, Sauna, Fitnessraum, Tischfußball, Tennis., Bar, Restaurant
   
Lage: Ausfahrt Prato Ovest der Autobahn Florenz-Meer, dann rechts Richtung Prato Centro; wenn man am 2. Kreisverkehr:: angelangt ist, rechts den Hinweisschildern nach Poggio a Caiano folgen. Am Ende einer langen Geraden, nach 3 Ampeln, kommt man zu einem weiteren Kreisverkehr; dort links abbiegen und zum Eingang des Golfplatzes weiterfahren.
   
Der 1 8-Loch-Platz Le Pavoniere wurde von dem weithin bekannten US-Champion Arnold Palmer angelegt. Der Club liegt nur drei Kilometer von der alten Industrie- und Manufakturstadt Prato entfernt, in der unmittelbaren Umgebung von Florenz. Die Besonderheit des Platzes liegt in der
perfekten Verbindung des linearen Entwurfes mit der um gebenden Landschaft. Die wasserreiche Gegend prägen viele Gärtnereien und eine intensive Bewirtschaftung. Wasser wurde auch zur Errichtung zahlreicher Hindernisse entlang der Spielbahnen eingesetzt. Den aufgrund von Erdaufschüttungen leicht gewellten Platz charakterisieren ein Steineichenwald, Strandkiefern und toskanische Zypressen.
   
Tipps für den Spieler
Loch 4
(Par 4 Handicap 6-Herren 334m - Damen 293m) (343 Meter -375 Yards)
In diesem Loch findet sich die stets sehr auf die Spielstrategie abzielende Handschrift (des amerikanischen Champions, da die Hindernisse mit großer Intelligenz und guter Kenntnis der Möglichkeiten der Spieler jeden Niveaus eingesetzt wurden.

 
Loch 13 (Par 4 Handicap 1 - Herren 358m - Damen 309 m) (365 Meter -399 Yards)
Es gilt als das schwierigste des Platzes und spiegelt die typischen Eigenschaften der von Arnold Palmer entworfenen Anlagen wider; mit einem Wasserhindernis, das Fairway und Green streift.
Loch 15 (Par 4 Handicap 11 - Herren 339m - Damen 303m) (348 Meter -380 Yards
   
Es zählt zweifellos zu den spektakulärsten des Platzes Le Pavoniere; das vollständig von Wasserhindernissen umgebene Fairway und die erhöhte Position des Greens machen dieses Loch zu einem der schwierigsten.

 
Kunst und Küche
Der Golfclub Le Pavoniere lädt aufgrund der geographischen Nähe zum Besuch der Stadt Prato ein. Die Ursprünge des kunst- und geschichtsträchtigen Ortes lassen sich konkret nur bis zur langobardischen Eroberung im 6.Jahrhundert zurückverfolgen, auch wenn das Gebiet wohl bereits seit der Altsteinzeit besiedelt war. Im Verlauf der Jahrhunderte stand Prato immer wieder Zentrum der verbissenen Kämpfe zwischen Guelfen und Ghibellinen und litt unter der bedrängenden Nähe von Florenz, das am Ende Wirtschaft und Politik beeinflusste. Die bedeutenden Kunstschätze der
   
Stadt lohnen einen Besuch, allein der Dom zählt zu den schönsten Kirchen der Toskana. Im 12. bis 13 Jahrhundert in romanischen Formen errichtet, wurde er mit einem gotischen Querhaus erweitert. Über dem Eingangsportal kann man die wunderschöne glasierte Lünette von Andrea della Robia bewundern, und an der rechten Ecke des Baus springt die Kanzel des Heiligen Gürtels ins Auge, ein Werk Michelozzos und Donatellos. Im Bischofspalast warten Renaissance-Gemälde von Paolo Uccello.

Die toskanische Stadt ist weithin berühmt für ihre Textilindustrie, die auf handwerklichem Können, das tief in der Vergangenheit wurzelt, aufbaut: alte Webstühle und geschickte Weberinnen arbeiten noch nach den traditionellen Verfahren. Von Bedeutung sind in Prato weiter die örtliche Produktion an gekochter Mortadella sowie die geschätzten Pfirsich-, Kirsch-, Pflaumen und Traubenkulturen. In einigen Gasthäusern werden neben Schmackhaftem der Florentiner Küche auch spezielle einheimische Gerichte zubereitet: Rustikale Brotsuppe, gefüllter Sellerie alla pratese, Rosinenfrikadellen. Zu den charakteristischen Süßspeisen zählen die Anisplätzchen, die Prateser Kekse und eine Art Cremekompott (composta di crema).
   
Urlaubsgeld
 
Lago-Maggiore
Gardasee
Piemont
Kalabrien
Sizilien
Ligurien
Sardinien
Toskana
Italienblog
Camping Italien
Flüge
Mietwagen
Reiseversicherung
 

Impressum   AGB    DrohnenLuftbilder

 

Buchungsanfrage

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand: 04. Dezember 2017