Gardasee Lago Maggiore Toskana Adria Sardinien Sizilien Kalabrien Südtirol Golf italienische Städte

Ischia

Home ] Golf in Italien ] viae publicae ] Viae Roma ] Wintersport ]  FERIENWOHNUNGEN  WEINSHOP   LAST MINUTE   Hotels und Pauschalreisen von Reiseveranstaltern   eBike Touren Etruskien   VERMIETER
 



 

Radkreuzfahrt  Mantua-Venedig

Etschradweg - Kurztour Bozen - Verona

Leichtathletik Trainingsreise

Triathlontraining Ostern 2018

Umbrien Gourmet Wanderreise 2018

Gourmet Radtour in Umbrien

 

 

Wenn die Fähre oder das Tragflügelboot in Ischia Porto anlegt, ahnt wohl kaum einer der Passagiere, dass er sich in einem ehemaligen Vulkankrater befindet. Denn erst vor wenials 150 Jahren wurde der Kraterrand durchstoßen, und Ischia hatte nun endlich seinen geschützten Hafen. Davon konnten die Erbauer der mächtigen Aragoneserburg, die sich wuchtig über dem benachbarten Städtchen Ischia Ponte erhebt, im 15. Jh. nur Träumen. Über den schmalen Gassen und bunten Häusern der Stadt erhebt sich die gewaltige Festung. Besonders sehenswert sind die alte Kathedrale und das ehemalige Klarissenkloster mit einer makabren unterirdischen Totenstätte... Lieber wieder zurück zum Hafen. Wie er, so ist auch die gesamte Insel vulkanischen Ursprungs.

wpe37203.gif (35836 Byte)

wpe12279.gif (42438 Byte)

Vielerorts sprudelt noch heute heißes und mineralhaltiges Wasser aus unterirdischen Quellen. Im Zusammenspiel mit der prächtigen Vegetation und dem warmen Klima ergaben sich daraus einst ideale Voraussetzungen, um einen regen Thermalbetrieb ins Laben zu rufen. Diesem Ruf folgten vor allem viele deutsche Gäste - und sie tun es nach wie vor. Was Ischia heute so besonders attraktiv und einzigartig macht, sind seine paradiesisch schön angelegten Thermengärten und Badelandschaften, so etwa die "Poseidon-Garten" bei Forio oder die "Thermen Aphrodite Apollon" bei San´Angelo.

Jedoch nicht nur Badespaß ist hier angesagt; hoch im Kurs stehen vor allem die unterschiedlichen Fitness-, Wellness-, Beauty- und Vitalprogramme, die in den Thermalanlagen und in vielen Hotels angeboten werden. Dazu gehört die Massage ebenso wie die Akupunktur und die Kosmetik, der Saunagang und das Fangobad. Sich !"fit und schön urlauben" unter der Mittelmeersonne und bei südländischem Flair - das lockt auch immer mehr junges Publikum auf die Insel. Lebenslustige Trendsetter entdecken Ischia immer mehr für sich.

wpe05450.gif (37908 Byte)

wpe83180.gif (36215 Byte)

Vor allem im Sommer herrscht auf den Flaniermeilen, in den Bars und Eisdielen, Tavernen und Modeboutiquen in Ischia Porto, Casamicciola Terme oder Lacco Ameno bis spät in die Nacht ein lebhaftes Treiben; Bootsausflüge rund um die Insel sind ebenso beliebt wie die Strandvergnügen etwa in der Citara-Bucht bei Forio oder am Lido di Maronti im Süden, der sich immer mehr auch zum Tummelplatz für Surfer und Taucher entwickelt. Ganz nebenbei: Die geologisch hochinteressante Gegend um den fast 800 m hohen Monte Epomeo ist ein wahres Wanderparadies. Und da behaupte noch einer, Ischia sei allein eine Insel für Fango-Touristen.

Urlaubsgeld
 
Lago-Maggiore
Gardasee
Piemont
Kalabrien
Sizilien
Ligurien
Sardinien
Toskana
Italienblog
Camping Italien
Flüge
Mietwagen
Reiseversicherung
 

Impressum   AGB    DrohnenLuftbilder

 

Buchungsanfrage

Copyright © 2005 Sportmeeting International
Stand: 04. Dezember 2017